Darreichungsformen / Galenik

Die häufigsten Formen von Nahrungsergänzungsmitteln sind feste Darreichungsformen. Diese beinhalten Kapseln, Tabletten und Pulver. Kapseln sind Nahrungsergänzungsmittel-Rezepturen, welche von einer harten oder weichen Kapselhülle umschlossen werden. Die Hülle besteht meistens aus Gelatine oder Zellulose. Gegenüber Tabletten bieten Kapseln Entwicklern, Lohnherstellern und Konsumenten entscheidende Vorteile. So bevorzugen zum Beispiel mehr als 74 Prozent der Konsumenten von pflanzlichen Produkten zweiteilige Kapseln anstelle von Tabletten. Der Grund dafür liegt darin, dass Kapseln leichter zu schlucken sind als Tabletten.

Für pflanzliche Rezepturen ist eine Verkapselung das Mittel der Wahl, da keine Presshilfsstoffe oder Bindemittel notwendig sind. In vielen Fällen enthalten pflanzliche Rezepturen effektive Blatt-, Frucht- oder Wurzelpulver oder Pulverextrakte, die einfach in Kapseln gefüllt werden können. Bei der Tablettenherstellung können dagegen Kompressionskräfte zur Zersetzung und Beschädigung pflanzlicher Produkte beitragen. Allgemein ist auch die Absorption besser, wenn die Wirkstoffe in Kapseln eingebunden werden. Eine Tablette besteht nur zu etwa 60 Prozent aus natürlichen aktiven Wirkstoffen. Der Rest beinhaltet Bindemittel, Trennmittel und Sprengmittel. Tabletten müssen zunächst gelöst werden, bevor der Körper die Stoffe aufnehmen kann. Wenn sich eine Tablette nur unvollständig auflöst, führt dies zu einer reduzierten Absorption der Wirkstoffe. Dennoch sind nicht alle pflanzlichen Rezepturen für eine Verkapselung geeignet. Weniger wirksame Pflanzen, die eine hohe Dosierung benötigen, sind geeigneter für die pulverförmige Darreichungsform.

Die Verkapselung ist eine gute Wahl für bitter schmeckende oder klebrige pflanzliche Rezepturen. Für die Lohnherstellung in Kapseln eignen sich einzelne Pflanzen oder Kombinationen von bis zu 15 Pflanzen am besten. Sind zu viele Kräuter enthalten, ist eine effektive Dosierung jedes einzelnen Wirkstoffes nicht mehr möglich.

 

Wir stellen vor allem Gesundheitsprodukte in folgenden Darreichungsformen her:

  • Hartgelatine-Kapseln
  • Cellulose-Kapseln
  • Magensaftresistente Kapseln
  • Weichgelatine-Kapseln
  • Tabletten
  • Drinks in Pulverform
  • Suppen in Pulverform
  • Flüssigprodukte in Trinkfläschchen
  • Extruder-Produkte
  • Granulate
  • Instant-Pulver
  • weitere Darreichungsformen auf Anfrage

Auch Produktion von KLEINST-Chargen:

ab 25.000 Kapseln | ab 50 kg Pulver