Nahrungsergänzungsmittel (NEM)

Nahrungsergänzungsmittel sind Produkte zur erhöhten Versorgung des menschlichen Stoffwechsels mit bestimmten Nähr- oder Wirkstoffen im Grenzbereich zwischen Arzneimitteln und Lebensmitteln. Sie ergänzen die allgemeine Ernährung mit bestimmten Nähr- oder Wirkstoffen. Typische  Inhaltsstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe und viele mehr.

Nahrungsergänzungsmittel sind so sicher wie sonst kein anderes Lebensmittel

Aus unserer Sicht sind Nahrungsergänzungsmittel
Lebensmittel in konzentrierter Form.

Zentrale Studien belegen - entgegen den gesetzlichen Ausführungen - dass wir ohne Supplementierung - durch reines Verzehren - dem menschlichen Körper nicht mehr die Wirkstoffe in ausreichender Menge zufügen, die er benötigt. 

Wir entwickeln und produzieren Nahrungsergänzungsmittel für folgende Bereiche:

  • Wellness
  • Fitness
  • körperliche Liebe
  • Frauen
  • Senioren
  • und weitere

Gesetzliche Definition "Nahrungsergänzungsmittel"


Rechtlich ist diese Produktgruppe im EU-Recht durch die Richtlinie 2002/46/EG geregelt. Da­bei sind insbesondere die zulässigen Mineralstoffe und Vitamine vorgegeben. In der hierauf basierenden Nahrungsergänzungsmittelverordnung ist ein Nahrungsergänzungsmittel:

„ein Lebensmittel, das

  • dazu bestimmt ist, die allgemeine Ernährung zu ergänzen,
  • ein Konzentrat von Nährstoffen oder sonstigen Stoffen mit ernährungsspezifischer oder physiologischer Wirkung allein oder in Zusammensetzung darstellt und
  • in dosierter Form, insbesondere in Form von Kapseln, Pastillen, Tabletten, Pillen, Brause­tabletten und anderen ähnlichen Darreichungsformen, Pulverbeutel, Flüssigampullen, Flaschen mit Tropfeinsätzen und ähnlichen Darreichungsformen von Flüssigkeiten und Pulvern zur Aufnahme in abgemessenen kleinen Mengen in den Verkehr gebracht wird.“


Da sie rechtlich zu den Lebensmitteln gehören, fallen sie in Deutschland unter die Regelun­gen des Lebensmittel- und Futtergesetzbuchs (LFGB). Die erlaubten Vitamine und Mineral­stoffe sind in Anhang 1 der Nahrungsergänzungsmittelverordnung (NemV) aus dem Jahr 2004 aufgeführt. Als weitere Inhaltsstoffe sind sonst ausschließlich lebensmittelspezifische Rohstoffe gemäß LFGB und Novel-Food-Verordnung zugelassen.

Werbeaussagen und -versprechungen über Nahrungsergänzungsmittel werden durch die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 (Health Claims) geregelt. Eine abgesicherte Positivlistung hierzu liegt bei der EU zur Einsicht aus, ist aber noch nicht parlamentarisch beschlossen. Krankheitsbezogene Aussagen und Indikationen sind, wie für andere Lebensmittel auch, nicht zulässig.


Nutzen auch Sie unsere langjährige Erfahrung als Full-Service-Lohnhersteller - wir beraten Sie gern.

Für alle Fragen rund um Produktentwicklung, Rezepturenwicklung, Herstellung und Vermarkung von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gern - persönlich und individuell.